Mehr Informationen

 

Ähnlichkeitsgesetz

 

img-20160923-wa0031„Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt!“

Hahnemann stellte fest, dass bestimmte Substanzen  – dem gesunden Menschen verabreicht – bestimmte Symptome hervorrufen. Gibt man einem kranken Menschen, der genau diese Symptome in seiner Krankheit hervorbringt, dieses Mittel in der individuell bestimmten Dosierung und Potenz, so ist Heilung möglich. Eine tiefgreifende individuelle Mittelfindung ergibt sich durch eingehende Befragung des Patienten,  auch zu dessen Vorfahren und nächsten Verwandten, um bestimmte Empfindlichkeiten in der Familie  zu erkennen und mit einzubeziehen. Der klassische Homöopath setzt sich anschließend intensiv mit der individuellen Mittelfindung auseinander.

Anwendung

Die Arzneisubstanzen werden u.a. als Globuli oder Tropfen verabreicht.

baum_herbstSie sind meist mineralischen, pflanzlichen und auch metallischen Ursprungs und werden nach festen Regeln der Homöopathie durch verdünnen und verschütteln hergestellt. Die starken Verdünnungen bringen mit sich, dass – richtig angewandt – homöopathische Arzneimittel keine klassischen Nebenwirkungen haben und so von einem qualifizierten Therapeuten auch gut bei Kindern oder in sensiblen Phasen wie der Schwangerschaft verordnet werden können.

In der klassischen Homöopathie werden nur unvermischte Einzelmittel verabreicht.

 

 

 

Behandlung

 Erstanamnese

kirschbluete_fruehlingDie Erstanamnese dauert in etwa 1 – 2 Stunden.  Sie beinhaltet die eingehende Befragung zu den Hauptbeschwerden, weiteren Symptomen und der aktuellen Lebenssituation. Um diese Zeit komprimiert nützen zu können, empfehle ich den von mir bei Terminvergabe verschickten Fragebogen auszufüllen und mir vorab zurückzusenden.

Sofern vorhanden, bringen Sie bitte zur Erstanamnese Befundberichte, Laborwerte und bei Kindern das Vorsorgeheft sowie den Impfpass mit.

Verordnung

Nach eingehender Ausarbeitung der Erstanamnese erfolgt die Verordnung des individuell zum Patienten und seinem Beschwerdebild passenden homöopathischen Arzneimittels. Dieses ist in Potenzhöhe und Dosierung an den jeweiligen Patienten adäquat ausgerichtet.

Die passend gewählte Arzneimittel-Verordnung macht dauerhafte, sanfte und schnelle Besserung möglich.

Folgeanamnese

Der weitere Verlauf der Behandlung richtet sich nach der weiteren Entwicklung des jeweiligen Beschwerdebildes und dem Befinden des Patienten.

Ziel der Behandlung ist es nicht nur die Besserung des Beschwerdebildes, sondern insgesamt das Wohlbefinden und die Lebensqualität des Patienten zu steigern.

 badwaldsee_1

 

Über mich

Geboren und aufgewachsen bin ich in Bad Waldsee. Nach der Schule übte ich den Beruf der Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin in einer  Rehabilitations-Klinik aus.

Mein Interesse für die Homöopathie wurde mit der Geburt meiner drei Kinder geweckt.

Unterstützt durch eine befreundete Homöopathin machte ich daraufhin sehr viele gute Erfahrungen in diesem Bereich, u. a.  in der Kinderheilkunde. Im Jahr 2010 konnte ich durch die Anwendung des für mich individuell passenden homöopathischen Mittels Heilung selbst erfahren.

Dieses persönliche Schlüsselerlebnis brachte mich auf den Weg Heilpraktikerin zu werden.

Nach der Heilpraktiker-Zulassung  spezialisierte ich mich zusätzlich durch eine zweijährige Intensiv-Ausbildung in klassischer Homöopathie an der Akademie für Homöopathie in Gauting.

Ständige Fortbildungen und Vertiefungen in der Homöopathie sind für mich selbstverständlich und ein Quell weiterer Inspiration für meine Arbeit in der Praxis.

 

img_0145_prepKosten

Die Höhe der Kosten richtet sich nach dem GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker) aus dem Jahr 1985, in Anlehnung an die homöopathischen Ziffern der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).

Gesetzlich Versicherte

Versicherte gesetzlicher Krankenkassen müssen selbst für ihre Kosten aufkommen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die anfallenden Behandlungskosten durch eine private Krankenzusatzversicherung (PZV) erstattet zu bekommen. Vor allem sind diese für Kinder meist günstig.

 

Privat Versicherte2016-06-07-14-54-21_prep2

Die Rechnungen nach der GebüH können über Privatversicherungen sowie über die Beihilfe abgerechnet werden.  Eine gewisse Eigenbeteiligung ist jedoch nicht auszuschließen.

In der Erstanamnese gehe ich die aktuellen Beschwerden sowie die gesamte Krankengeschichte mit dem Patienten durch. Anschließend strukturiere ich die gesammelten Daten, bis ich über die Differentialdiagnose das ähnlichste Arzneimittel wähle und verordne.

 

 

Bedenken Sie bitte, dass die Arbeit des klassischen Homöopathen nicht mit der Anamnese endet.
Eine gewissenhafte Nachbearbeitung und Mittelfindung erfordert zusätzliche Zeit für den
Therapeuten.

Weitere Informationen sowie u. a. Kostenabsprache erhalten Sie auf E-Mail-Anfrage und / oder
nutzen Sie einfach das Kontaktformular!

 

Anfahrt

Siehe Kontakt!

 

2016-04-19-12-28-22Empfehlungen

  • Empfehlungen zur Medikamenteneinnahme:
    – Globuli im Mund zergehen lassen
    – Tropfen auf Kunststoff-Löffel (nicht Metall) einnehmen
  • Eine  ¼  Stunde vor und nach der Einnahme nicht essen, trinken und Zähneputzen
  • In der Zeit der Medikamenteneinnahme scharfe Gewürze, Eukalyptus, Menthol und Kampfer vermeiden
  • Aufbewahrung der Arzneimittel:
    – Handy, WLAN, direkte Sonneneinstrahlung und Hitze meiden